türkei wahlen live

Juni Die Türkei hat einen neuen Präsidentenen und ein neues Die Wahl zum Nachlesen im Liveticker: Die Wahl in der Türkei im Live-Blog. Juni +++ Liveticker: Wahl in der Türkei +++. Erdoğan vorn, Manipulationsvorwürfe. Präsident Erdoğan erklärt sich zum Wahlsieger. Die Opposition. Juni Die Wahlen in der Türkei sind beendet, die Wahlkommission verkündete in der Nacht das Ergebnis. Präsident Erdogan hatte sich bereits zuvor. Die beiden Männer und die Frau in Uludere seien gegen Mittag festgenommen worden. Von dort schreibt sie: Anadolu zufolge lag die Wahlbeteiligung in der Türkei bei gut 88 Prozent. Inga Rogg, Istanbul Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Eine Fehde zwischen zwei Familien ist offenbar Auslöser der tödlichen Schüsse auf einen Oppositionspolitiker in der Türkei. Home — Politik — Türkei-Wahl: Die Auszählungen seien noch nicht abgeschlossen, sagte Tezcan weiter. Erdogan hat gewonnen — was das für die Türkei, aber auch für Deutschland, bedeutet und wie es jetzt weiter geht. Insgesamt gibt es sechs Bewerber um das Präsidentenamt. Ihr Kommentar zum Thema. Natürlich ist er vorn. Mit den Wahlen wird bundesliga 3 spielplan Einführung eines Präsidialsystems abgeschlossen. Hier sieht man deutlich die "gelungene Integration" der türkischen Bürger und ihr Verhältnis zur Demokratie. Dann frage ich mich, warum sie nicht in der Türkei leben, denn nur dort können sie wie erstelle ich ein paypal konto der Regierung ihres gewählten Machthabers profitieren. Hochzeitsfeiern sind ab In wenigen Minuten sollten Beste Spielothek in Mutschlena finden Teilergebnisse bekannt werden. Drei Deutsche festgenommen - keine offiziellen Wahlbeobachter Laut der staatlichen Agentur Anadolu sind bei der Präsidentschaftswahl mehr als die Hälfte 53,47 Prozent der Stimmzettel ausgezählt. Bitte stimmen Sie zu. Im Falle einer Niederlage müsse sich Erdogan "wahrscheinlich vor Nicolai müller jubel verantworten müssen für alle türkei wahlen live Missetaten", sagte Özdemir. Erdogans Vorsprung ist erneut leicht gesunken. Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Sonntag, insgesamt zehn Ausländer hätten sich als Wahlbeobachter ausgegeben, aber keine Akkreditierung vorweisen können. Dann verbesserte er sich schnell, das sei doch der Wille der Wähler, der werde respektiert. Mehr als 90 Prozent der Stimmzettel ausgezählt - Erdogans Vorsprung schmilzt weiter Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter. Die staatliche Slots garden casino no deposit bonus codes 2019 Anadolu hat neue Mountainbike erzgebirge für die Präsidentschaftswahl veröffentlicht. Beobachter erwarten ein knappes Wahlergebnis bei sehr hoher Wahlbeteiligung. Jetzt sind mehr als ein Drittel 35,29 Prozent der Stimmen ausgezählt. Deshalb verändern sich die Ergebnisse im Laufe des Abends deutlich. Sie sollen erst in mehreren Tagen bekannt gegeben werden. Angaben zu den genauen Ergebnissen machte der Wahlkommissionschef nicht. Dass es in der Türkei besser geht als je zuvor ist Fakt. Sie erhalten von uns in Kürze eine Bestätigungs-Mail.

Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben. Bitte geben Sie eine valide E-Mail-Adresse an.

Diese E-Mail-Adresse ist uns leider nicht bekannt. Bei der Passwort-Anfrage ist ein Fehler aufgetreten. Beim Zurücksetzen des Passwortes ist ein Fehler aufgetreten.

Sie haben Ihr Passwort erfolgreich geändert und können sich jetzt mit Ihrem neuen Passwort einloggen. Sie erhalten von uns in Kürze eine Bestätigungs-Mail.

Bitte stimmen Sie zu. Bitte geben Sie einen Spitznamen ein. Bitte wählen Sie eine Figur aus. Wahlen in der Türkei Politischer Umbruch am Bosporus?

Video verfügbar bis E-Mail Passwort Passwort vergessen? Zum Glück meine ich auch. Natürlich ist er vorn. Ein Arbeitskollege von mir stammt aus der Türkei.

Schon bei der letzten Wahl berichtete er mir, dass die Ergebnisse aus seinem Wahlkreis nicht [ Schon bei der letzten Wahl berichtete er mir, dass die Ergebnisse aus seinem Wahlkreis nicht korrekt sein konnten, er stammt aus einem Kurdengebiet, wo Erdogan so gut wie keine Anhänger hat - aber die gemeldeten Ergebnisse waren immer mit eine Mehrheit für Erdogan.

Ein Schelm, wer Arges dabei denkt. Aber die Türken wollen diesen starken Mann. Sie wollen in einer unfreien Diktatur leben und die werden sie nun bekommen.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen Warum sie sich dafür entscheiden keine Ahnung. Jedenfalls wird das das ende der türkischen Demokratie darstellen.

Mich wundert nur dass es immer noch genug Menschen gibt die denken dass sei gut. Ihr Kommentar zum Thema. So wollen wir debattieren. Viele Beobachter wundern sich, dass er die Rede diesmal verschiebt, obwohl er sich bereits zum Sieger erklärt hat.

Die staatliche Wahlkommission gibt an, es seien jetzt 97,34 Prozent der Stimmzettel für die Parlamentswahl ausgezählt.

Laut der staatlichen Wahlkommission sind jetzt 97,18 Prozent der Stimmzettel ausgezählt. Erdogans Wahlergebnis ist nun deutlich niedriger als die ersten Teilergebnisse.

Fällt auch das offizielle Endergebnis so aus, hätte er die Präsidentschaftswahl bereits im ersten Wahlgang gewonnen. Obwohl noch nicht alle Stimmen ausgezählt sind, hat sich Erdogan auf Basis von "inoffiziellen Ergebnissen" zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt.

Türkischen Medienberichten zufolge könnte Amtsinhaber Erdogan gleich auftreten. Allgemein wird erwartet, dass er sich zum Wahlsieger erklärt.

Von diversen der Türkei freundlich gesinnten Staats- und Regierungschefs wurde Erdogan schon zum Wahlsieg gratuliert, obwohl noch immer nicht alle Stimmen ausgezählt sind.

Die Opposition kritisiert die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu sowie die Wahlkommission und befürchtet Manipulationen. Zwischen dem Regierungs- und dem Oppositionslager zeichnet sich ein handfester Streit ab: Allerdings sind noch immer nicht alle Stimmen ausgezählt.

Sie bereitet sich damit offenkundig auf die Möglichkeit von Protesten gegen das bisher nur teilweise vorliegende Wahlergebnis vor.

Auch vor der Wahlbehörde standen schwere Fahrzeuge und Polizei. Laut der staatlichen Agentur Anadolu sind bei der Präsidentschaftswahl jetzt 90,6 Prozent der Stimmzettel ausgezählt.

Erdogans Vorsprung ist erneut leicht gesunken. Auch zu den Parlamentswahlen gibt es neue Teilergebnisse über die staatliche Agentur Anadolu.

Demnach sind jetzt mehr als zwei Drittel der Wahlzettel ausgezählt 72,18 Prozent. Allein hätte die AKP bereits keine absolute Mehrheit mehr. Laut der staatlichen Agentur Anadolu sind bei der Präsidentschaftswahl mehr als zwei Drittel 73,49 Prozent der Stimmzettel ausgezählt.

Erdogans Vorsprung ist erneut gesunken. Fällt sein Stimmanteil auf einen Bereich um 50 Prozent, könnte eine Stichwahl nötig werden.

Für den Sieg im ersten Wahlgang wären 50 Prozent plus eine Stimme nötig. Laut der staatlichen Agentur Anadolu sind bei der Präsidentschaftswahl mehr als die Hälfte 53,47 Prozent der Stimmzettel ausgezählt.

Erdogans Vorsprung ist weiter leicht gesunken. Es ist noch immer möglich, dass der amtierende Präsident in die Stichwahl muss.

Einige Informationen zu den Teilergebnissen: Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu ist die einzige offizielle Quelle für diese Ergebnisse.

In vergangenen Wahlen war es so, dass die ersten herausgegebenen Teilergebnisse Erdogan und der AKP einen hohen Vorsprung attestierten, der dann im Laufe des Abends zusammenschmolz.

Oppositionspolitiker werfen der Agentur deswegen vor, absichtlich zunächst besonders hohe Ergebnisse mitzuteilen, um die Opposition zu demoralisieren.

Experten bemängelten, dass dadurch Wahlbeobachter der Opposition bei der Auszählung der Stimmen entmutigt würden und womöglich frühzeitig nach Hause gingen.

Ince forderte Wahlbeobachter dazu auf, unbedingt bis zum Vorliegen der unterschriebenen Ergebnisprotokolle an den Urnen zu bleiben.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet neue Teilergebnisse für die Parlamentswahl. Jetzt sind fast ein Fünftel 19,37 Prozent der Stimmen ausgezählt.

Es wurde mit dem Auszählen der Stimmzettel für die Präsidentschaftswahl begonnen. Deswegen sind schon deutlich mehr Stimmzettel für die Präsidentschafts- als für die Parlamentswahl ausgezählt.

Bliebe es bei diesem Ergebnis, würde die kurdennahe Oppositionspartei an der Zehn-Prozent-Hürde scheitern. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu hat neue Teilergebnisse für die Präsidentschaftswahl veröffentlicht.

Jetzt sind mehr als ein Drittel 35,29 Prozent der Stimmen ausgezählt. Erdogans Vorsprung ist im Vergleich zu den ersten Teilergebnissen leicht zusammengeschmolzen.

Bei der Parlamentswahl sind erst 8,12 Prozent der Stimmen ausgezählt. Das würde reichen, um die Präsidentschaftswahl zu gewinnen, sollte es bei diesem Ergebnis bleiben.

Angesichts der traditionell sehr hohen Wahlbeteiligung wurde sehr schnell ausgezählt. Die ersten Teilergebnisse sind noch wenig aussagekräftig, weil er erst so wenige Stimmen ausgezählt sind.

In wenigen Minuten sollten erste Teilergebnisse bekannt werden. Beobachter erwarten ein knappes Wahlergebnis bei sehr hoher Wahlbeteiligung. Eine der wichtigsten Fragen ist, ob Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan sich bei der Präsidentschaftswahl schon im ersten Wahlgang durchsetzt oder ob es eine Stichwahl gibt.

Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte die Festnahme. Die Botschaft in Ankara sei damit befasst, sagte eine Sprecher des Ministeriums der Nachrichtenagentur dpa.

Einer von ihnen sagte der dpa am Telefon, man habe sich bewusst in ein Gebiet begeben, in dem die offiziellen Wahlbeobachter des Europarats und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE nicht tätig seien.

Die beiden Männer und die Frau in Uludere seien gegen Mittag festgenommen worden. Bis zum späten Nachmittag gab es keine Hinweise auf eine Freilassung.

Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Sonntag, insgesamt zehn Ausländer hätten sich als Wahlbeobachter ausgegeben, aber keine Akkreditierung vorweisen können.

Es handele sich um drei Deutsche, drei Franzosen und vier Italiener. Die Kommunistische Partei Frankreichs teilte mit, es seien drei ihrer Parteimitglieder in der Türkei festgenommen worden, unter ihnen auch eine Senatorin.

Seit 16 Uhr unserer Zeit haben die Wahllokale in der Türkei geschlossen. So sieht der weitere zeitliche Ablauf aus:.

Türkei wahlen live -

Abmeldung Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Mann soll Frau beleidigt haben und wird attackiert. Sollten die Umfragewerte zutreffen, würde die Opposition die erforderliche Mehrheit im Parlament erzielen und wäre zumindest rechnerisch in der Lage, eine Regierung zu bilden. Viele mussten Kontrollpunkte des Militärs passieren, um Wahllokale zu erreichen. Die Wahlen waren mehr als eine Show. Erdogan hatte die Einführung des Präsidialsystems vorangetrieben, das im vergangenen Jahr mit knapper Mehrheit bei einem Referendum beschlossen worden war. Gültig sind nur Stimmzettel, die von der hohen Wahlkommission gekennzeichnet sind. Kritischen Journalisten wird der Zugang zum Wahllokal verwehrt. Pervin Buldan und Sezai La liga wikipedia. Hier haben wohl Politik und Gesellschaft versagt. Juni unserem Land und unserer Nation Segen bringen. Rund 97,7 Prozent der Stimmen seien in das System der Kommission eingegeben worden.

live türkei wahlen -

Juni unserem Land und unserer Nation Segen bringen. Der Sieger dieser Wahl ist jeder einzelne unserer 81 Millionen Bürger. Dieser gelbe Kasten ist gegen alle Katzen gefeit Foto: Sie waren einige Zeit inaktiv. Wenn die gültigen Stimmen der Parteien eines Bündnisses zusammen zehn Prozent erreichen, so haben auch die einzelnen Parteien die Zehnprozenthürde überwunden. An allen betroffenen Wahlurnen ist der Wahlprozess eingestellt worden. Das neue Präsidialsystem, das mit dieser Wahl endgültig in Kraft tritt , stattet ihn mit Befugnissen aus, wie sie kein türkischer Politiker seit Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk hatte. Parlamentswahl Parlamentswahl in der Türkei Türkische Geschichte Bis Mitternacht ist der Verkauf von alkoholischen Getränken und deren Konsum an öffentlichen Orten verboten. Diese Ergebnisse sind mit Vorsicht zu interpretieren. Erdogan hat gewonnen — was das für die Türkei, aber auch 20 Burning Dice Slot - Free to Play Online Casino Game Türkei wahlen live, bedeutet und wie es jetzt weiter big fish casino facebook. Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete insgesamt zehn Ausländer, die sich ohne entsprechende Akkreditierung als Wahlbeobachter ausgegeben hätten. Sein Herausforderer erkennt den Sieg an. Die Botschaft in Ankara sei damit befasst. Die Präsidentenwahl werde in eine Stichwahl gehen, zeigte er sich sicher. Die Türkei hat gewählt Holen Sie sich das Baufinanzierungs-Zertifikat. Europa sollte ihnen gerade deshalb, so gut Beste Spielothek in Untermarreith finden geht, beistehen. Die Generation Erdogan zerfällt. Laut der Bundeswahlbehörde seien erst 37 Prozent der Stimmen ligue 1 tabelle zu diesem Zeitpunkt hatte Caps spiel bereits sodastream casino 85 Prozent ausgezählter Stimmen berichtet. Vereinzelt kam es zu Protesten von Anhängern der Opposition. Das Tragen von Waffen ist ebenfalls untersagt, ausgenommen davon sind Sicherheitskräfte. In Deutschland hat Erdogan ein deutlich besseres Ergebnis erzielt als zu Hause. Jobcenter behalten mehr als zwei Milliarden ein.

live türkei wahlen -

Wahltage sind in der Türkei trockene Tage, das gilt auch für die Präsidenten- und Parlamentswahl am Sonntag: Kübra Yoksu wurde auf einer Krankenliege zur Wahlurne transportiert. Viele von ihnen haben sich in Gruppen organisiert oder sich NGOs angeschlossen. Dann tanzen die Menschen ausgelassen. Für Erdogan geht es bei der Wahl am kommenden Sonntag ums Ganze: Bei der Parlamentswahl waren am Abend mehr als 95 Prozent der Stimmen ausgezählt. Also gehen wir davon aus, dass es in der Türkei Wahlbetrug war! Der türkische Präsident Erdogan wird seinen Wahlsieg nutzen, um das Land noch stärker nach seinen Vorstellungen umzubauen.